Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Mario Gómez Deutsche Nationalmannschaft

© Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur

01.07.2012

ARD Fußball-EM beschert Livestream-Rekorde

Drei Mal wurde die Zahl der Online-Abrufe von 400.000 geknackt.

Berlin – Die zuendegehende Fußball-EM hat der ARD Rekordzahlen bei den Abrufen von Live-Stream-Angeboten gebracht. Drei Mal wurde die Zahl der Online-Abrufe während der Spiele von 400.000 geknackt, berichtet der Branchendienst „W&V“.

So wurden beim Spiel Deutschland gegen Dänemark beim ARD-Livestream im Internet 402.439 Unique Viewer registriert. Diese Größe gibt die Zahl der Geräte wieder, über die der Livestream empfangen wird. Dazu gehören Desktop- und Laptop-Rechner sowie Tablet-PCs. Den Spitzenwert von 471.576 Abrufen erzielte die Partie Italien gegen England.

„Die EM war das Ereignis mit den höchsten Nutzerzahlen, die in der ARD bislang per Livestreams erreicht wurden“, so eine Sprecherin des WDR.

Einen Rekord meldet auch das ZDF: Bei der Begegnung Deutschland gegen Niederlande griffen 280.000 Zuschauer per Internet auf die Übertragung zu – so viele wie nie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-em-beschert-livestream-rekorde-55159.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen