Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

30.05.2016

Fußball-EM 2016 Vogts fordert von Löw die richtigen Signale

Vogts glaubt nicht, dass „der Weltmeistertitel eine Belastung ist.

Düsseldorf – Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts hält Deutschland für einen der Topfavoriten bei der Europameisterschaft. Das sagte er im Gespräch mit der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Er glaubt nicht, dass „der Weltmeistertitel eine Belastung ist. Doch wenn die Spieler denken, es läuft von alleine, dann werden sie sich wundern. Denn jeder will den Weltmeister schlagen“. Von Bundestrainer Joachim Löw verlangt er: „Da müssen sofort die richtigen Signale kommen.“

Durch die Aufstockung des Teilnehmerfelds werde zwar die „EM verwässert“, sagte Vogts. Andererseits habe die deutsche Mannschaft die Gelegenheit, sich in der Vorrunde einzuspielen. „Wenn das deutsche Team im Rhythmus ist, wird es sich sicher für die zweite Runde qualifizieren und gestärkt in die K.o.-Spiele gehen“, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-em-2016-vogts-fordert-von-loew-die-richtigen-signale-94036.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Bahrain

Sebastian Vettel hat im Ferrari das Formel-1-Rennen in Bahrain gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg geholt. Lewis Hamilton muss sich mit dem zweiten ...

Thomas Tuchel BVB

© Alexander Böhm / CC BY-SA 4.0

Champions-League Uefa widerspricht Tuchel wegen Neuansetzung BVB – Monaco

Die Uefa widerspricht der Darstellung von Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel, sie habe ihrer Verbandszentrale in Nyon ohne Rücksprache mit den ...

Teddy de Beer

© Helmut S. Otto / gemeinfrei

BVB-Torwarttrainer de Beer „Profis ist es freigestellt zu spielen“

Borussia Dortmunds Profis dürfen selbst entscheiden, ob sie heute im neu angesetzten Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco spielen wollen. "Es ist so, ...

Weitere Schlagzeilen