Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Public Viewing Hannover Waterlooplatz 2012

© AxelHH / CC BY 3.0

13.05.2016

Fußball-EM 2016 Länder wollen für Public Viewing Lärmschutz lockern

Pistorius: Ich wünsche mir ein neues Fußball-Sommermärchen.

Osnabrück – Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat sich vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft dafür ausgesprochen, beim Public Viewing den Lärmschutz zu lockern. „Die meisten Partien der EM sind erst weit nach 22 Uhr zu Ende. Das gilt vor allem, wenn in der K.-o.-Phase im Elfmeterschießen über Sieg oder Niederlage entschieden wird“, sagte Pistorius der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag) vor der entscheidenden Abstimmung im Bundesrat. Es sei undenkbar, wenn gerade dann „der Saft abgedreht wird“.

Der Minister will daher am heutigen Freitag in der Länderkammer eine entsprechende Sonderverordnung befürworten. Zuvor hatte sich auch der Bundestag dafür ausgesprochen, dass Übertragungen auf Großleinwänden nach 22 Uhr und in Ausnahmefällen auch nach Mitternacht erlaubt sein sollen.

Normalerweise darf bei öffentlichen Veranstaltungen der Lärmpegel nach 22 Uhr in Wohngebieten 40 Dezibel(A) nicht überschreiten. Beim Public Viewing während der am 12. Juni beginnenden EM könnte es aber lauter werden. Kommunen soll es daher möglich sein, wie auch bei der WM 2014 Ausnahmen von geltenden Lärmschutzregelungen zuzulassen.

Er sei davon überzeugt, dass „der Fußball in Zeiten großer Turniere ein starkes verbindendes Element“ sei auch für jene, die sich sonst kaum für Fußball interessierten, sagte Pistorius. „Ich möchte die sensationellen Bilder von vor zehn Jahren beim deutschen Fußball-Sommermärchen oder der letzten großen Turniere wiedererleben, die der Welt ein sympathisches und begeisterungsfähiges Deutschland gezeigt haben“, erklärte der Innenminister.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-em-2016-laender-wollen-fuer-public-viewing-laermschutz-lockern-93915.html

Weitere Nachrichten

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Max Kruse 2015 Mönchengladbach

© Heynckesjupp / CC BY-SA 4.0

Kruse Gladbach zu verlassen war nicht die beste Entscheidung

Der verletzte Bremer Angreifer Max Kruse hat es als unglücklich bezeichnet, Borussia Mönchengladbach in Richtung VfL Wolfsburg verlassen zu haben. "Es war ...

Carlo Ancelotti 2012

© Flickr: Carlo Ancelotti / CC BY 2.0

FC Bayern München Ancelotti lernte seine Arbeitsmoral als Sohn armer Bauern

Disziplin und Arbeitsmoral musste Carlo Ancelotti früh lernen, als Sohn armer Bauern in Norditalien. "Wir arbeiteten sehr hart, vor allem mein Vater und ...

Weitere Schlagzeilen