Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

25.11.2010

Fußball DFB-Frauen treffen auf Nigeria

Leverkusen – Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft trifft am Donnerstagabend in ihrem letzten Länderspiel im Jahr 2010 auf Nigeria. „Wir möchten nicht nur das Länderspieljahr mit einem positiven Ergebnis abschließen, sondern auch mit diesem Rückenwind in die WM-Vorbereitung im kommenden Jahr gehen“, erklärte Bundestrainerin Silvia Neid vor der Partie in Leverkusen. Das Testspiel gilt als wichtige Standortbestimmung für die Heim-WM im kommenden Jahr.

Bundestrainer Neid zeigte sich dabei respektvoll vor Afrikameister Nigeria. „Sie werden uns in allen Belangen fordern. Sie sind technisch und athletisch sehr gut, zweikampfstark“, so Neid. Die Trainerin muss in der Partie (Anpfiff: 18 Uhr) auf Torhüterin Ursula Holl und die Abwehrspielerinnen Sonja Fuss und Bianca Schmidt verzichten. Zudem fehlt Mittelfeldspielerin Celia Okoyino da Mbabi aufgrund eines Muskelfaserrisses.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-dfb-frauen-treffen-auf-nigeria-17394.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen