Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Borussia Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

17.01.2014

1. Bundesliga Borussia Dortmund verpflichtet Dong-Won Ji

Ein Fußballer, „der in der Offensive auf mehreren Positionen einsetzbar ist.“

Dortmund – Borussia Dortmund verpflichtet den südkoreanischen Offensivspieler Dong-Won Ji zum 1. Juli 2014. Der 22-Jährige werde die Rückrunde beim FC Augsburg bestreiten, ehe er das Team von BVB-Trainer Jürgen Klopp verstärkt, wie die Dortmunder am Freitag mitteilten. Demnach unterschreibt der Stürmer bei der Borussia einen Vierjahres-Vertrag.

Der 26-fache Nationalspieler Südkoreas sei ein Fußballer, „der in der Offensive auf mehreren Positionen einsetzbar ist. Wir freuen uns, diesen talentierten Spieler zur neuen Saison ablösefrei verpflichten zu können“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-bvb-verpflichtet-dong-won-ji-68538.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen