Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

18.02.2015

1. Bundesliga Premier League reizt Gladbacher Herrmann

Derzeit verspüren aber weder Herrmann noch die Borussia Druck.

Mönchengladbach – Patrick Herrmann, Offensiv-Allrounder in den Diensten von Borussia Mönchengladbach, kann sich einen Wechsel in die Premier League prinzipiell vorstellen.

Sein Vertrag bei der Borussia endet 2016 und obwohl er sich bei den „Fohlen“ rundum wohl fühle, so der Profikicker gegenüber der „Sport Bild“, müsse man genau abwägen: „Möchte man sein Leben lang bei einem Club gespielt haben, will man noch mal was anderes machen und vielleicht den Schritt ins Ausland wagen“, fragte der 24-Jährige.

Herrmann habe immer gesagt, „dass mich die Premier League sehr reizt“, betonte er. Derzeit verspüren aber weder Herrmann noch die Borussia Druck. „Ich konzentriere mich voll auf Fußball und glaube, man merkt das auch an meinen Leistungen.“

Der Offensiv-Spieler hat in der aktuellen Bundesliga-Saison in bislang 19 Partien fünf Tore selbst erzielt und einen weiteren Treffer vorbereitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-bundesliga-premier-league-reizt-gladbacher-herrmann-78739.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen