Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

04.08.2015

1. Bundesliga Hannover 96 und Sportdirektor Dufner gehen getrennte Wege

96-Präsident Kind erklärte, die Entscheidung sei „zu respektieren“.

Hannover – Der Fußball-Bundesligist Hannover 96 und dessen Sportdirektor Dirk Dufner werden ihre Zusammenarbeit zum Ende der laufenden Transferperiode einvernehmlich beenden. Das teilte der Verein am Dienstag mit.

96-Präsident Martin Kind und Dufner haben demnach in den vergangenen Tagen vertrauliche Gespräche geführt, nachdem Dufner mit der Bitte um Beendigung der Zusammenarbeit an den Klub herangetreten war.

„Ich sehe meine Aufgabe als erfüllt an, weil alle wesentlichen Transferentscheidungen getroffen sind und der Kader für die kommende Spielzeit steht“, so Dufner, der seit April 2013 für die Niedersachsen tätig war.

96-Präsident Kind erklärte, die Entscheidung sei „zu respektieren“: „Wir danken Herrn Dufner für die Zeit der Zusammenarbeit.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fussball-bundesliga-hannover-96-und-sportdirektor-dufner-gehen-getrennte-wege-86922.html

Weitere Nachrichten

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

BVB-Anschlag Spuren führen ins Ausland

Im Fall des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund gehen die Ermittler Spuren ins Ausland nach. Das berichtet der "Spiegel". Der ...

Weitere Schlagzeilen