Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.09.2009

Fünf Menschen bei Busunglück in Nordrhein-Westfalen getötet

Radevormwald – Bei einem Busunglück im nordrhein-westfälischen Radevormwald bei Wuppertal sind heute Mittag fünf Menschen ums Leben gekommen. Der Linienbus war kurz vor zwölf nur vierhundert Meter nach der letzten Bushaltestelle eine über 15 Meter tiefe Böschung hinuntergestürzt und in der Wupper gelandet. Unter den Toten befinden sich der Busfahrer sowie vier Insassen. Eine Person wurde indessen schwer verletzt gerettet, sechs weitere erlitten leichte Verletzungen. Sicherheitskräfte haben bis zum frühen Abend nach weiteren vermissten Personen gesucht. Mithilfe eines Krans konnte das Wrack des Busses angehoben werden, wobei jedoch keine Insassen ausfindig gemacht werden konnten. Auch durch Taucher und den Einsatz eines Helikopters konnten keine weiteren Unglücksopfer mehr aufgefunden werden. Die Suche wurde inzwischen eingestellt und die Polizei bestätigte, dass sich insgesamt 12 Menschen in dem Fahrzeug befunden haben. Am späten Abend konnte dann auch der Bus geborgen und durch einen Sattelschlepper abtransportiert werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern unterdessen noch an. Es gibt Spekulationen über menschliches oder technisches Versagen, möglich wäre auch, dass der Busfahrer aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hat. Der Linienbus, der von einem privaten Reiseunternehmen zur Verfügung gestellt worden war, soll erst seit einem Jahr im Einsatz gewesen sein, auch der 45-jährige Busfahrer galt als zuverlässiger Fahrer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/funf-menschen-bei-busungluck-in-nordrhein-westfalen-getotet-1812.html

Weitere Nachrichten

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Jugendämter Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren normal

In der Debatte um die "Ehe für alle" hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter ihre Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren betont. ...

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Weitere Schlagzeilen