Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fukushima

© über dts Nachrichtenagentur

20.02.2014

Fukushima Erneut verseuchtes Wasser aus Tank ausgelaufen

Es seien Maßnahmen getroffen worden, um das Leck zu schließen.

Fukushima – Aus einem Tank des zerstörten japanischen Atomkraftwerks Fukushima sind mindestens 100 Tonnen radioaktiv verseuchtes Wasser ausgelaufen. Das teilte der Betreiber Tepco am Donnerstag mit. Das ist der schwerste Zwischenfall seit August, als schon einmal Lecks in Tanks entdeckt wurden. Das Wasser sei nicht ins nahe gelegene Meer gelaufen, so Tepco.

Es seien Maßnahmen getroffen worden, um das Leck zu schließen. Zusätzlich sei der betroffene Boden abgetragen worden. Die Ursachen für den Zwischenfall würden untersucht.

Ein Verantwortlicher des Unternehmens bedauerte den Zwischenfall und machte deutlich, dass eine dauerhafte Lösung zur Lagerung des verseuchtes Wassers gefunden werden müsse.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fukushima-erneut-verseuchtes-wasser-aus-tank-ausgelaufen-69376.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen