Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

15.06.2010

Fußball-WM Spielstart in der “Todesgruppe”

Johannesburg – Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika kommt es heute zu den ersten Spielen in der sogenannten „Todesgruppe“ G. Zunächst trifft ab 16 Uhr die Elfenbeinküste auf Portugal, bevor es am Abend ab 20.30 Uhr zum Duell zwischen Titelfavorit Brasilien und Underdog Nordkorea kommt. Zuvor trifft am frühen Nachmittag im zweiten Spiel der Gruppe F ab 13.30 Uhr noch Neuseeland auf die Slowakei.

Vor allem das Spiel zwischen den Portugiesen und den Ivorern gilt als vorentscheidend für das Tableau in der Gruppe G. „Unsere erste Partie gegen die Elfenbeinküste ist für mich die wichtigste der gesamten Weltmeisterschaft“, meinte daher auch Portugal-Star Cristiano Ronaldo. Unterdessen kann der wichtigste Spieler der Elfenbeinküste, Stürmer Didier Drogba, nach seinem Ellenbogenbruch offenbar spielen. Die FIFA hat inzwischen die Verwendung einer Armschiene für den Star vom FC Chelsea genehmigt.

Unterdessen sind die Vorzeichen in der Partie Brasilien – Nordkorea eindeutiger. Während die Südamerikaner den sechsten WM-Titel anstreben, ist die Mannschaft aus dem international isolierten Nordkorea erst zum zweiten Mal nach 1966 bei einer Endrunde dabei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fuenfter-wm-tag-spielstart-in-der-todesgruppe-10844.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Sandro Schwarz wird neuer Cheftrainer bei Mainz 05

Sandro Schwarz wird neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Schwarz habe einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2020 unterschrieben, teilte der ...

Rainer Wendt

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Wendt über Vorfälle beim Relegationsspiel in München entsetzt

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hat sich entsetzt über die Vorfälle beim Relegationsspiel 1860 München gegen Jahn ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Relegation 1860 München nach Chaos-Spiel abgestiegen

Der TSV 1860 München hat das von chaotischen Szenen begleitete Relegations-Rückspiel gegen den Drittligisten Jahn Regensburg am Dienstagabend mit 0:2 ...

Weitere Schlagzeilen