Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

02.10.2010

Fünf Kandidaten für die Nachfolge von BND-Präsident Uhrlau

Berlin – Gut ein Jahr vor dem Ausscheiden von Ernst Uhrlau als Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND) bringen sich die ersten Kandidaten für seine Nachfolge in Position. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, werden in Berliner Sicherheitskreisen fünf potenzielle Bewerber genannt. Die besten Chancen hat derzeit der Abteilungsleiter „Öffentliche Sicherheit“ im Bundesinnenministerium, Gerhard Schindler. Hans-Jürgen Hohnen, in den Ruhestand versetzter Staatssekretär des brandenburgischen Innenministeriums, sagte „Focus“, dass er gerne für eine neue Aufgabe im Sicherheitsbereich zur Verfügung stehe.

Der ebenso als Kandidat gehandelte Geheimdienstkoordinator im Bundeskanzleramt, Günter Heiß, wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Auch dem Sicherheits- und Rechtsexperten der CDU-Fraktion, Wolfgang Bosbach, wird der Posten als Präsident von mehr als 6.000 Geheimdienstlern zugetraut. Bosbach wollte sich zu einer möglichen Bewerbung nicht äußern.

SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann ist laut „Focus“ der Fünfte in der Kandidatenrunde. Oppermann überzeugte im politischen Berlin durch seine Aufklärerrolle im BND-Untersuchungsausschuss sowie als Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fuenf-kandidaten-fuer-die-nachfolge-von-bnd-praesident-uhrlau-15955.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen