Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.08.2010

Füchse fressen Hühner von Prinz Charles

London – In der englischen Grafschaft Gloucestershire haben Füchse in den vergangenen Wochen rund 40 Hühner aus dem Landhaus des britischen Thronfolgers Charles gefressen. Das teilte das Büro des Prinzen am Dienstag in London mit.

Obwohl sie von einem 1,20 Meter hohen, elektrischen Zaun geschützt waren, mussten rund 40 Hühner von rund 170 ihr Leben lassen. Jetzt werden die Eier knapp. Die Füchse seien vermutlich über den Zaun gesprungen, hieß es – und zwar am helllichten Tag. Jetzt sei der Zaun verschoben worden.

Die Hühnereier sind für ein örtliches Geschäft bestimmt. Charles hatte das Anwesen mit dem Namen Highgrove House vor rund 30 Jahren gekauft und dort einen Bio-Bauernhof aufgebaut.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fuechse-fressen-huehner-von-prinz-charles-13165.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen