Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fritz Kuhn will bei OB-Wahl antreten

© dapd

03.02.2012

Stuttgart Fritz Kuhn will bei OB-Wahl antreten

Bereitschaft zur Kandidatur bestätigt.

Stuttgart – Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Fritz Kuhn, will im Herbst offenbar bei der Wahl zum Stuttgarter Oberbürgermeister antreten. Der 56-Jährige bestätigte auf Anfrage der “Stuttgarter Nachrichten” seine Bereitschaft zur Kandidatur.

Die Entscheidung obliege allerdings der eigens eingerichteten Findungskommission, der sich Kuhn am kommenden Donnerstag vorstellen wolle, sowie der Mitgliederversammlung am 15. März.

Kuhn stammt aus Bad Mergentheim, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Von 1984 bis 1988 war er Abgeordneter des Landtags in Baden-Württemberg und Fraktionsvorsitzender der Grünen. Von 2000 bis 2002 war Kuhn Bundesvorsitzender der Grünen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fritz-kuhn-will-bei-ob-wahl-antreten-37904.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen