Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

13.11.2010

Friedensnobelpreisträgerin und Oppositionsführerin Suu Kyi ist frei

Rangun – Die Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi ist am Samstag aus dem Hausarrest der Militärjunta von Myanmar freigelassen worden. Übereinstimmenden Medienberichten unter Berufung auf Regierungsangaben zufolge seien die Absperrungen rund um das Haus, in dem die 65-Jährige die meisten der vergangenen 20 Jahre unter Hausarrest verbracht hatte, entfernt worden. Vor der Freilassung hatten sich bereits mehrere hundert Menschen vor dem Haus in Rangun versammelt.

Die Friedensnobelpreisträgerin ist 1989 erstmals nach dem Verbot ihrer 1988 gegründeten „National League for Democracy“ (NLD)von dem Militärregie unter Hausarrest gestellt worden. In den vergangenen 21 Jahren verbrachte sie nur fünf Jahre in Freiheit. Die NLD gewann 1990 die Wahlen in Myanmar, welche jedoch von der Junta nicht anerkannt worden. Von den Wahlen Anfang November dieses Jahres war die Partei, die sich für eine gewaltlose Einführung von Demokratie und Freiheit in Myanmar einsetzt, ebenfalls ausgeschlossen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/friedensnobelpreistraegerin-und-oppositionsfuehrerin-suu-kyi-ist-frei-17082.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Aus Nordkorea freigelassener US-Student gestorben

Ein aus Nordkorea freigelassener US-Student ist tot. Das teilte die Familie des 22-Jährigen am Montag mit. Der Student war im Januar 2016 in Nordkorea ...

Französische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Paris Großeinsatz der Polizei auf den Champs-Elysées

Auf den Champs-Elysées in Paris ist es am Montag zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Die Beamten riefen auf Twitter dazu auf, den Bereich zu meiden, ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Londoner Hochhausbrand Polizei geht mittlerweile von 79 Toten aus

Nach dem Brand in einem Hochhaus im Stadtteil North Kensington in London geht die Polizei mittlerweile von mindestens 79 Todesopfern aus. Das teilte die ...

Weitere Schlagzeilen