Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

22.09.2016

Fremdenhass Ost-Ministerpräsidenten kritisieren Ost-Beauftragte der Regierung

„Kein spezifisch ostdeutsches Problem.“

Düsseldorf – Die Ministerpräsidenten von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, Dietmar Woidke und Erwin Sellering (beide SPD), haben die Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (ebenfalls SPD), scharf kritisiert.

„Eine einseitige Fokussierung auf die Zunahme von rechtsextremen Übergriffen in Ostdeutschland wird der Situation nicht gerecht“, sagte Woidke der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Auch sein Amtskollege Sellering (SPD) sagte der Redaktion: „Ich warne davor, Rechtsextremismus als spezifisch ostdeutsches Problem abzutun.“ Es gebe „in ganz Deutschland“ rechtsextreme Einstellungen, Straftaten und Wahlerfolge von Parteien, die weit rechts außen stünden.

Gleicke hatte am Mittwoch vor wachsendem Fremdenhass insbesondere in Ostdeutschland gewarnt. Es gebe hier „nichts schönzureden“, sagte sie bei der Vorstellung des Jahresberichts zur deutschen Einheit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fremdenhass-ost-ministerpraesidenten-kritisieren-ost-beauftragte-der-bundesregierung-95223.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen