Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Freiwilliger Wehrdienst kommt offenbar gut voran

© dapd

20.01.2012

Wehrdienst Freiwilliger Wehrdienst kommt offenbar gut voran

Minister De Maizire ermuntert junge Leute, sich sozial zu engagieren.

Berlin – Der vor einem halben Jahr eingeführte Freiwillige Wehrdienst kommt offenbar besser an als gedacht. Bislang habe die Bundeswehr mehr als 8.000 Freiwillige gewinnen können, sagte Verteidigungsminister Thomas de Maizire (CDU) der Nachrichtenagentur dapd in Berlin. Allein im Januar hätten 2.800 Freiwillige ihren Dienst in den Streitkräften angetreten. Ein längerfristiger Trend lasse sich aber noch nicht ableiten.

Grundsätzlich habe sich der Freiwillige Wehrdienst aber bislang bewährt. Die Erfahrungen aus sechs Monaten seien “deutlich weniger schlimm als befürchtet”, sagte der Minister. So lägen die Bewerberzahlen über den Erwartungen, allerdings sei auch die Abbrecherquote höher als prognostiziert, räumte der CDU-Politiker ein. Gut ein Viertel der Freiwilligen, die zum erstmaligen Einberufungstermin am 1. Juli 2011 ihren Dienst angetreten haben, ist inzwischen nicht mehr dabei.

Ob der Freiwillige Wehrdienst letztlich ein Erfolg werde, hänge zur Hälfte “auch davon ab, dass die Gesellschaft das auch gut findet”, sagte der Minister weiter. Natürlich müssten die Bedingungen in den Streitkräften attraktiv sein, die Zeit von bis zu 23 Monaten müsse auch für den Bewerber sinnvoll sein. Aber das sei nur eine Seite der Medaille. “Wenn die Bundeswehr der Gesellschaft die offene Hand ausstreckt, dann muss sie auch von der Gesellschaft genommen werden.”

De Maizire rief die jungen Leute auf, einen Freiwilligendienst ernsthaft in Betracht zu ziehen – nicht nur bei der Bundeswehr. “Ich finde, dass es 18-jährigen jungen Männern und jungen Frauen gut zu Gesicht steht, nach der Schule nicht als erstes an ihre Karriere zu denken”, sagte er. Mit solchen Diensten könnten sie zeigen, dass man auch etwas für andere tun kann, “auch für unser Land”.

Natürlich sei ein Freiwilligendienst “kein Zuckerschlecken”, räumte der CDU-Politiker ein. “Chillen oder ‘Work and Travel’ sind vielleicht bequemer, als nachts durch den Wald zu laufen oder im Hospiz einen alten, sterbenden Patienten zu waschen. Das soll man genauso benennen”, sagte der. Es sei eben “ein Dienst – und er ist auch mühsam. Aber die Erfahrungen sind, glaube ich, im guten Sinne prägend für den jungen Mann oder die junge Frau.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/freiwilliger-wehrdienst-kommt-offenbar-gut-voran-35090.html

Weitere Nachrichten

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Weitere Schlagzeilen