Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Freiwillige Anschlussunterbringung für Sicherungsverwahrte angeboten

© dts Nachrichtenagentur

24.07.2011

Sicherungsverwahrung „Freiwillige Anschlussunterbringung“ für Sicherungsverwahrte angeboten

Dresden – In der Diskussion um eine Reform der Sicherungsverwahrung brachte Sachsens Justizminister Jürgen Martens (FDP) ein Modell der „freiwilligen Anschlussunterbringung“ ins Gespräch. „Wer nach der Haft kaum über Sozialkontakte verfügt, für den kann die freiwillige Unterbringung eine gute Lösung sein“, so Mertens zu „Focus“.

In Sachsen stehen ab 2014 acht ehemalige Straftäter vor dem Ende ihrer Sicherungsverwahrung. Eine entsprechende Unterkunft für die freiwillige Unterbringung werde bereits in der JVA Weilheim eingerichtet. Darüber hinaus will Martens laut „Focus“ testen, ob Straftäter bereit sind, nach ihrer Entlassung freiwillig elektronische Fußfesseln zu tragen. Um sich selbst und andere zu schützen, könne „die zusätzliche Möglichkeit der Aufenthaltskontrolle nach der Entlassung eine sinnvolle Ergänzung sein“.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) kritisierte das von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) vorgelegte Eckpunktepapier zur Reform der Sicherungsverwahrung. Die Vorlage der Liberalen sei „ein völlig unzureichender Entwurf, der weit hinter den Erfordernissen zurück bleibt“, so Herrmann zu „Focus“. Alle gesellschaftlichen Gruppen müssten gemeinsam nach einer Lösung suchen, die den Sicherheitsinteressen von Frauen und Kindern gerecht werde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/freiwillige-anschlussunterbringung-fuer-sicherungsverwahrte-angeboten-24287.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen