Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Sachsen und Goethe-Institut arbeiten enger zusammen

© dapd

23.01.2012

Goethe-Institut Sachsen und Goethe-Institut arbeiten enger zusammen

Dabei sollen vor allem neue Projekte entwickelt werden.

Leipzig – Um seine kulturellen Außenbeziehungen zu stärken, arbeitet der Freistaat Sachsen künftig verstärkt mit dem Goethe-Institut zusammen. Dabei sollen vor allem neue Projekte entwickelt werden, wie beide Seiten am Montag mitteilten. Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) und der Generalsekretär des Instituts, Hans-Georg Knopp, unterzeichneten in Leipzig eine entsprechende Vereinbarung. Das Ziel sei, kulturelle Brücken über die Grenzen Sachsens und Deutschlands hinaus zu schlagen.

Ähnliche Kooperationsvereinbarungen mit dem Goethe-Institut gebe es nur in Bayern, Berlin und Nordrhein-Westfalen, wie es weiter hieß.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/freistaat-sachsen-und-goethe-institut-arbeiten-enger-zusammen-35753.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

Mario Gomez 2011 DFB

© Steindy / CC BY-SA 3.0

Top-Quote des Jahres 28,32 Millionen Zuschauer sahen Deutschland – Italien

Mit großer Spannung war das Viertelfinale Deutschland - Italien erwartet worden. Und das Spiel hielt, was es versprach: Unentschieden nach 90 Minuten, ...

Weitere Schlagzeilen