Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

01.06.2011

Jörg Kachelmann Kachelmann-Prozess hat betroffene Frauen verunsichert

Frankfurt am Main – Der Prozess gegen den Schweizer Wettermoderator Jörg Kachelmann hat nach Einschätzung der Beraterin Gudrun Wörsdörfer vom Frankfurter Frauennotruf betroffene Frauen weiter verunsichert. „Es gibt kein eindeutiges Signal aus der Gesellschaft, dass Vergewaltigung in keinem Fall geduldet wird. Dieses Gefühl hat der Kachelmann-Prozess jetzt noch einmal verstärkt“, sagte Wörsdörfer der „Frankfurter Rundschau“.

Viele Frauen schwankten nach einer Vergewaltigung ohnehin sehr stark, ob sie Anzeige erstatten sollten oder nicht, weil sie nicht wüssten, was das für sie bedeute, sagte die Sozialarbeiterin weiter. Die Frauen hätten „Angst, öffentlich auseinandergenommen zu werden“, und dass „ihnen am Ende niemand glaubt“.

Der Kachelmann-Prozess habe noch mal deutlich gemacht: „Zentral ist die Aussage der Frau, auf der das ganze Verfahren basiert, und die Gegenseite versucht, diese Aussage zu demontieren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frauennotruf-kachelmann-prozess-hat-betroffene-frauen-verunsichert-21039.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen