Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Silvia Neid

© über dts Nachrichtenagentur

14.06.2013

Frauenfußball-EM Bundestrainerin Neid bangt um Einsatz von Kulig

„Es kann sein, dass die EM gefährdet ist.“

Frankfurt – Die Bundestrainerin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft, Silvia Neid, muss um den Einsatz von Kim Kulig bei der in einem Monat stattfindenden Europameisterschaft bangen. Die 23-jährige Mittelfeldspielerin vom 1. FFC Frankfurt hat seit Donnerstag Probleme mit dem rechten Knie.

Bei der Weltmeisterschaft 2011 hatte sich Kulig im betreffenden Knie das Kreuzband gerissen. Das operierte Knie sei am Donnerstag während des Trainings dick geworden, es halte eine hohe Belastung nicht aus, so Bundestrainerin Neid. „Es kann sein, dass die EM gefährdet ist.“

Zuvor hatten bereits Linda Bresonik, Viola Odebrecht, Alexandra Popp und Verena Faißt ihre EM-Teilnahme verletzungsbedingt absagen müssen. Die deutsche Frauennationalmannschaft trifft am Samstag in einem EM-Test in Essen auf Schottland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frauenfussball-bundestrainerin-neid-bangt-um-em-einsatz-von-kulig-63293.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen