Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.10.2009

Frauen werden dank Evolution in Zukunft dicker und kleiner

New Haven – Die Zukunft der Frauen sieht im Bezug auf das Äußere offenbar eher weniger rosig aus. Forscher der US-Universität Yale wollen herausgefunden haben, dass Frauen künftig dicker und kleiner sein werden, im Gegenzug jedoch über ein gesünderes Herz-Kreislauf-System verfügen. Die Ergebnisse ihrer sogenannten Framingham-Studie veröffentlichten Stephen Stearns und seine Kollegen im Fachmagazin „PNAS“. Im Zuge dieser Studie hatten die Forscher über etwa 60 Jahre hinweg mehr als 2200 Datensätze von Frauen ausgewertet. Demnach sei die Evolution des Menschen und die „natürliche Selektion“ noch nicht abgeschlossen. Frauen seien in 400 bis 500 Jahren durchschnittlich zwei Zentimeter kleiner und ein Kilogramm schwerer als heute. Weiterhin bekämen sie ihr erstes Kind fünf Monate früher, in die Wechseljahre kommen die Frauen im Jahr 2400 zehn Monate später.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frauen-werden-dank-evolution-in-zukunft-dicker-und-kleiner-2734.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Weitere Schlagzeilen