Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.06.2010

Frauen fordern nach “Mixa-Affäre” mehr Macht in der Kirche

Köln – Katholische Frauen fordern nach der sogenannten „Mixa-Affäre“ mehr Macht in der Kirche. „Der Einfluss von Frauen in der Kirche muss stärker werden“, sagte die Präsidentin des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB), Ingrid Fischbach, der Frankfurter Rundschau. „Manche Diskussion würde anders stattfinden, wenn Frauen stärker beteiligt würden.“

Indirekt kritisierte Fischbach das Krisenmanagement im Fall Mixa. „Die Bischöfe haben sich vielleicht zu lange zurückgehalten.“ Gegen Mixa gibt es Misshandlungs- und Veruntreuungsvorwürfe. Sein Rücktritt vom Amt des Bischofs von Augsburg wollte Mixa vor wenigen Tagen noch rückgängig machen und in sein Amt zurückkehren. Heute erklärte er, dass er seinen Rücktritt nicht mehr in Frage stelle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frauen-fordern-nach-mixa-affaere-mehr-macht-in-der-kirche-11171.html

Weitere Nachrichten

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Mädchen mit dem Schriftzug "Free Gaza"

© über dts Nachrichtenagentur

"Zu Konzessionen bereit" Hamas zeigt sich gesprächsbereit

Khaled Meshal, der kürzlich abgetretene Chef der radikalen Palästinenserorganisation Hamas, bekräftigt den Willen zu einer neuen, pragmatischen Politik. In ...

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Weitere Schlagzeilen