Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.01.2010

Frau wollte Tochter gegen Waffe eintauschen

Phoenix – Im US-Bundesstaat Arizona hat eine Frau offenbar versucht, ihre zweijährige Tochter gegen eine Schusswaffe einzutauschen. Wie die Behörden mitteilten, sei die 33-Jährige gestern für den Handel verhaftet worden. Wie ein Bekannter der Frau bestätigte, habe die Mutter ihr Kind bei ihm gelassen und im Gegenzug die Waffe erhalten. Ihr Bekannter könne das Mädchen besser erziehen als sie selbst, so die Mutter zum Hintergrund der Tat. Außerdem könne sie aufgrund der Gesetzeslage nicht selbstständig eine Waffe kaufen. Gegen die Frau wird wegen illegalen Kinderhandels sowie versuchten unerlaubten Waffenbesitzes ermittelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frau-wollte-tochter-gegen-waffe-eintauschen-5934.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Weitere Schlagzeilen