Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Französisches Gericht bestätigt Urteil

© dapd

02.02.2012

Scientology Französisches Gericht bestätigt Urteil

Sprecherin der Scientology in Los Angeles nennt Urteil einen Justizirrtum.

Paris – Ein französisches Gericht hat am Donnerstag ein Urteil gegen Scientology wegen Betrugs bestätigt. Das Gericht verurteilte die religiöse Organisation zu einer Strafzahlung von 600.000 Euro. Die Anklage hatte zuvor eine Strafe von insgesamt 1,5 Millionen Euro gefordert. In erster Instanz war Scientology 2009 verurteilt worden.

Ein ehemaliges Mitglied der Scientology verklagte die Organisation, nachdem die Frau seit 1998 etwa 21.000 Euro für Bücher und Kurse ausgegeben hatte. Scientology weigerte sich, das Geld zu erstatten und verweigerte der Frau den Austritt. Sie war eine von insgesamt drei Klägern.

Die Sprecherin der Scientology in Los Angeles, Karin Pouw, nannte das Urteil einen Justizirrtum. Man werde erneut Berufung einlegen und Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte einreichen. Auch sei bereits Beschwerde bei den Vereinten Nationen eingereicht worden.

In dem ersten Verfahren hatte die Anklage ein Verbot der Scientology verlangt. Während die 1954 gegründete Organisation in den USA, Schweden und Spanien als Religionsgemeinschaft anerkannt ist, wird ihr in Deutschland und Frankreich der Status einer Kirche verweigert.

Scientology wird in Deutschland wegen antidemokratischer Bestrebungen vom Verfassungsschutz beobachtet. Zu den prominenten Mitgliedern der insgesamt etwa zehn Millionen Anhänger zählenden Organisation gehören die US-Schauspieler Tom Cruise und John Travolta.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/franzoesisches-gericht-bestaetigt-urteil-37603.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen