Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle mahnt zu Zurückhaltung

© dapd

07.02.2012

Französischer Wahlkampf Westerwelle mahnt zu Zurückhaltung

Warnung vor zu viel Engagement deutscher Politiker im Nachbarland.

Berlin – Angesichts der Wahlkampfhilfe der CDU-Vorsitzenden und Kanzlerin Angela Merkel für den französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy warnt Außenminister Guido Westerwelle vor zu viel Engagement deutscher Politiker im Nachbarland. “Ich empfehle allen deutschen Parteien eine gewisse respektvolle Zurückhaltung im französischen Wahlkampf”, sagte der FDP-Politiker am Dienstag in Berlin.

Weiter sagte er: “Ich glaube, es ist nicht klug, dass der deutsche Parteienstreit im französischen Wahlkampf ausgetragen wird. Und die Bundesregierung ist ohnehin nicht Partei im französischen Wahlkampf.”

Merkel will Sarkozy mit Wahlkampfauftritten in Frankreich unterstützen und gab am Montag ein gemeinsames Fernsehinterview mit ihm im lyse-Palast. Dafür erntete sie Kritik in Frankreich. Auch in Deutschland bewerteten SPD und Grüne die Wahlkampfhilfe negativ.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/franzoesischer-wahlkampf-westerwelle-mahnt-zu-zurueckhaltung-38587.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen