Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.09.2010

Frankreichs Präsident Sarkozy als Opfer von Internet-Witzbolden

Paris – Frankreichs Präsident Nicholas Sarkozy ist das Opfer von Internet-Witzbolden geworden. Diese hätten eine Technik namens „Google bombing“ verwendet, berichten lokale Medien. Ziel dieser ist es, die Webseite des französischen Präsidenten auf Platz eins der Suchmaschine Google zu setzen, sobald ein Nutzer „trou du cul“ als Suchanfrage eingab, welches übersetzt eine persönliche Beleidigung darstellt. Das Büro des Präsidenten wollte zu dem Vorfall keine Stellungnahme abgeben.

Auch andere führende Politiker wurden schon Opfer dieser Technik: Sowohl der ehemalige britische Premierminister Tony Blair, als auch der ehemalige US-Präsident George W. Bush waren Opfer dieser Verballhornung im Internet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreichs-praesident-sarkozy-als-opfer-von-internet-witzbolden-14520.html

Weitere Nachrichten

Celine Dion in "Wetten, dass..?" am 09.11.2013 in Halle Saale

© über dts Nachrichtenagentur

Celine Dion Sängerin will mit Konzerten Lebenswerk ihres Mannes ehren

Die kanadische Sängerin Céline Dion gedenkt ihres verstorbenen Ehemannes Réne durch ihre Konzerte: "Wenn ich heute auf der Bühne stehe, habe ich das ...

Taxi-Fahrer

© über dts Nachrichtenagentur

Marc Almond „Ich singe weder in Taxis noch in Handys hinein“

Marc Almond, der ehemalige Sänger des Popduos Soft Cell, ist genervt von Aufforderungen, den Song "Tainted Love" aus dem Jahr 1981 zu singen: "Ich singe ...

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Weitere Schlagzeilen