Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.01.2010

Frankreich warnt vor Internet Explorer

Paris – Die französische Regierung hat heute auf Sicherheitslücken im Internet Explorer von Microsoft hingewiesen, vor denen bereits am Freitag das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gewarnt hatte. Ausländischen Medienberichten zufolge habe das Computer Emergency Response Team (CERT), eine französische Regierungsbehörde, mit diesem Schritt auf die Sicherheitswarnung der Deutschen reagiert. Die Regierungsbehörden beider Länder empfehlen, Alternativbrowser zu benutzen. Die Warnungen sind eine Reaktion auf Hackerangriffe auf E-Mail-Konten von Menschenrechtsaktivisten in der letzten Woche. Nach der Verdrängung des Netscape Navigators im so genannten Browserkrieg (1995 bis 1998) ist der Internet Explorer heute einer der meistgenutzten Browser im World Wide Web.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-warnt-vor-internet-explorer-6089.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Weitere Schlagzeilen