Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Eiffelturm in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

18.11.2015

Frankreich Fünf Verdächtige bei Anti-Terror-Einsatz in Paris festgenommen

Bei dem Einsatz war es zu heftigen Schusswechseln und auch Detonationen gekommen.

Paris – Bei einem Anti-Terror-Einsatz in Saint-Denis nahe der französischen Hauptstadt Paris sind am Mittwochmorgen fünf Personen festgenommen worden. Sie werden nun verhört, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Den offiziellen Angaben zufolge habe sich eine Frau während der Razzia in einem Wohnhaus in die Luft gesprengt. Zudem soll ein Mann bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet worden sein.

Die Spezialkräfte der Polizei in Saint-Denis wurden vom französischen Militär unterstützt: Zwei Einsatztruppen der Armee befinden sich derzeit in dem Vorort. Ziel des Anti-Terror-Einsatzes soll übereinstimmenden Berichten zufolge der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge vom Freitagabend in Paris sein. Der Belgier soll sich laut offiziell nicht bestätigten Medienberichten noch in einer Wohnung des Hauses befinden: „Le Figaro“ berichtet unter Berufung auf die Polizei, es sei „sehr wahrscheinlich“, dass sich der Gesuchte noch in der Wohnung befinden könnte.

Bei dem Anti-Terror-Einsatz, der am frühen Mittwochmorgen begann, war es zu heftigen Schusswechseln und auch Detonationen gekommen. Die politische Spitze Frankreichs verfolgte den Einsatz: Staatspräsident François Hollande, Premierminister Manuel Valls und Innenminister Bernard Cazeneuve trafen in Paris zusammen, um sich gemeinsam über den Polizeieinsatz in Saint-Denis zu informieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-uenf-verdaechtige-bei-anti-terror-einsatz-in-paris-festgenommen-91139.html

Weitere Nachrichten

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Fahne von Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Brandgefahr Mehrere Hochhäuser in London werden evakuiert

In der britischen Hauptstadt London werden mehrere Hochhäuser aus Sicherheitsgründen evakuiert. Aufgrund der Brandgefahr würden die Gebäude "umgehend" ...

Weitere Schlagzeilen