Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Strauss-Kahn will Buch von Ex-Geliebter stoppen

© dapd

25.02.2013

Frankreich Strauss-Kahn will Buch von Ex-Geliebter stoppen

Werk soll am Mittwoch in Paris veröffentlicht werden.

Paris – Die Anwälte des früheren IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn wollen das pikante Buch einer französischen Publizistin stoppen, in dem der 63-Jährige als „halb Mann, halb Schwein“ beschrieben wird. Der teilweise fiktive Roman „Belle et Bête“ (Schöne und Biest) verletze die Privatsphäre, erklärten die Anwälte Richard Malka und Jean Veil am Montag ihren Vorstoß laut dem Fernsehsender BFM. Das Buch von Marcela Iacub, die nach eigener Darstellung im ersten Halbjahr 2012 ein Verhältnis mit „DSK“ hatte, soll am Mittwoch in die Läden kommen.

Die Autorin nennt den früheren sozialistischen Minister zwar nicht mit Namen, versicherte vergangene Woche in einem Interview mit dem „Nouvel Observateur“ aber, dass es sich um Strauss-Kahn handele. Das Nachrichtenmagazin veröffentlichte vorab Auszüge. Strauss-Kahn drückte in einem Brief an einen der Gründer des Magazins seinen „Ekel“ aus. Gleichzeitig kritisierte der frühere IWF-Chef laut der Website lefigaro.fr das Verhalten einer Frau, „die verführt, um ein Buch zu schreiben, sich Liebesgefühle zunutze macht, um sie finanziell auszunutzen“.

DSK will Schadenersatz

„DSK“ verlangt von Iacub und ihrem Verlag 100.000 Euro Schadenersatz und dieselbe Summe noch einmal vom „Nouvel Observateur“. Am Dienstag soll ein Gericht über eine Beschlagnahmung des Buches entscheiden, das ein Schwein und pinkfarbene High Heels auf dem Titel hat. Dass Bücher in Frankreich auf juristischem Wege gestoppt werden, ist extrem selten. Als zweite Lösung streben die Anwälte die Beilage eines Erklär-Zettels in jedem Exemplar an.

„DSK“ musste 2011 von der Leitung des Internationalen Währungsfonds (IWF) zurücktreten, nachdem ihm ein New Yorker Zimmermädchen versuchte Vergewaltigung vorwarf. Ein Strafverfahren wurden eingestellt, da es Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Hotel-Angestellten gab. Das Zivilverfahren endete im Dezember mit einer außergerichtlichen Einigung. In Frankreich laufen aber noch Ermittlungen gegen den 63-Jährigen wegen bandenmäßiger Zuhälterei. Auch seine politische Karriere ist seit den Vorfällen in New York zu Ende. Zuvor war lag er in den Umfragen für das französische Präsidentenamt meilenweit vor Amtsinhaber Nicolas Sarkozy.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-strauss-kahn-will-buch-von-ex-geliebter-stoppen-61166.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen