Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Steven Spielberg wird Jurypräsident in Cannes

© dapd

28.02.2013

Filmfestspiele Steven Spielberg wird Jurypräsident in Cannes

Die 66. Filmfestspiele finden vom 15. bis zum 26. Mai statt.

Paris – Hollywoodregisseur Steven Spielberg („Lincoln“) wird bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes Präsident der Wettbewerbs-Jury. Das teilte das Festival am Donnerstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

In den vergangenen Jahren hatten mehrfach Größen aus Hollywood das Amt des Jury-Präsidenten übernommen, unter ihnen Robert de Niro, Sean Penn und Tim Burton. Im vergangenen Jahr hatte der italienische Regisseur und Schauspieler Nanni Moretti den Vorsitz der Jury übernommen.

Als bester Film wurde 2012 „Amour“ des österreichischen Regisseurs Michael Haneke mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.

Die 66. Filmfestspiele in Cannes finden vom 15. bis zum 26. Mai statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-steven-spielberg-wird-jurypraesident-in-cannes-61369.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen