Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sozialisten hoffen auf Rückkehr Strauss-Kahns

© dts Nachrichtenagentur

02.07.2011

Frankreich Sozialisten hoffen auf Rückkehr Strauss-Kahns

Die Wahrheitsfindung in den USA komme voran.

Paris – Frankreichs Sozialisten haben erfreut auf die Aufhebung des Hausarrests des ehemaligen IWF-Chefs und vormals aussichtsreichen Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen in Frankreich, Dominique Strauss-Kahn, reagiert und hoffen auf dessen Rückkehr in die Politik. Die Wahrheitsfindung in den USA komme voran, erklärte Sozialisten-Chefin Martine Aubry. Eine Verlängerung der am 13. Juli endenden Bewerbungsfrist für die Präsidentschaftskandidatur hat indes Ex-Parteichef François Hollande vorgeschlagen. Er habe diesbezüglich „überhaupt keinen Vorbehalt“, so Hollande.

Eine erneute Anhörung im Fall Strauss-Kahn ist für den 16. Juli angesetzt. Politische Beobachter hegen allerdings Zweifel daran, dass Strauss-Kahn im kommenden Jahr als Kandidat für die Sozialisten antritt. Experten sind sich jedoch einig, dass es möglich sei, dass der 62-Jährige wieder eine wichtige Rolle in der französischen Politik spielen wird.

Ein New Yorker Gericht hatte am Freitag den Hausarrest von Strauss-Kahn aufgehoben. Dem 62-Jährigen wird die Vergewaltigung einer Hotelangestellten vorgeworfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-sozialisten-hoffen-auf-rueckkehr-strauss-kahns-23238.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen