Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.08.2010

Frankreich schiebt erste Gruppen von Roma ab

Toulon – Frankreich will am Donnerstag eine erste Gruppe von Roma nach Rumänien und Bulgarien abschieben. Dies gab der französische Innenminister Brice Hortefeux in Toulon bekannt. In den vergangenen zwei Wochen haben Polizisten bereits 51 illegale Lager unter anderem im Großraum Paris aufgelöst. Bis zum Monatsende sollen ungefähr 700 Menschen in ihr Heimatland zurück gebracht werden. Weitere Abschiebungen sind auch für September geplant. Sonderflüge seien aber nicht gebucht.

Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy hatte im Juli nach Ausschreitungen von Landfahrern gegen die Polizei in der Bretagne gesagt, das Verhalten mancher Roma sei problematisch. Deswegen werde er wilde Lager auflösen. Einwanderungsminister Eric Besson erklärte, dass die Abgeschobenen als Bürger von Mitgliedern der Europäischen Union schließlich wieder nach Frankreich einreisen könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-schiebt-erste-gruppen-von-roma-ab-13163.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen