Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Französische Nationalversammlung

© über dts Nachrichtenagentur

21.06.2017

Frankreich Mehrere Minister geben Posten auf

Frankreichs Präsident Macron will das neue Kabinett am Mittwochabend vorstellen.

Paris – Nachdem am Dienstag bereits die französische Verteidigungsministerin Sylvie Goulard ihren Posten aufgegeben hat, haben am Mittwoch weitere Minister angekündigt, nicht mehr am neuen Kabinett beteiligt zu sein.

Neben Justizminister François Bayrou verzichtete auch Europaministerin Marielle de Sarnez auf eine Regierungsbeteiligung, wie mehrere französische Medien berichten. Goulard, Bayrou und de Sarnez sind Vertreter der Partei „Mouvement démocrate“ (MoDem), die derzeit durch eine Scheinbeschäftigungsaffäre belastet wird.

Eine Regierungsumbildung ist nach einer Parlamentswahl in Frankreich üblich. Allerdings fällt diese Umbildung durch den Posten-Verzicht der MoDem-Minister größer als bisher gedacht aus.

Der Minister für den territorialen Zusammenhalt, Richard Ferrand, wird der neuen Regierung ebenfalls nicht angehören: Er soll Fraktionschef der Partei „La République en Marche“ in der Nationalversammlung werden. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will das neue Kabinett am Mittwochabend vorstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-mehrere-minister-geben-posten-auf-98432.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Weitere Schlagzeilen