Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hollande wirbt in TV-Interview um Zustimmung

© dapd

27.03.2013

Frankreich Hollande wirbt in TV-Interview um Zustimmung

Rund zehn Monate nach seinem Amtsantritt.

Paris – Rund zehn Monate nach seinem Amtsantritt will der französische Präsident François Hollande am (morgigen) Donnerstagabend in einem Fernsehinterview versuchen, seine Landsleute von seinem Kurs zu überzeugen. Der Staatschef hat in Umfragen nur noch eine Zustimmung von gut 30 Prozent – so wenig, wie kein anderer Präsident vor ihm zum selben Zeitpunkt. Vor allem die hohe Arbeitslosenzahl von rund 3,2 Millionen macht Hollande zu schaffen.

Der Sozialist hatte angekündigt, in diesem Jahr den Anstieg der Arbeitslosigkeit zu stoppen. Allerdings dürfte das schwierig werden, da die EU nur noch ein Wachstum von 0,1 Prozent in Frankreich erwartet. Dass seine Regierung damit das Haushaltsdefizit nicht auf die EU-Vorgabe von drei Prozent zurückfahren kann, hatte Hollande bereits eingeräumt. In dem 45-minütigen Interview soll der Präsident sich auch zur umstrittenen Reichensteuer äußern, die das Verfassungsgericht im Dezember gekippt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-hollande-wirbt-in-tv-interview-um-zustimmung-62372.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Abschiebungen in größerem Umfang lediglich in Balkanländer

Abgelehnte Asylbewerber aus Afrika oder Asien müssen in Europa nur extrem selten mit ihrer Abschiebung rechnen: Wie die "Welt" auf Grundlage von Zahlen, ...

Linksextremisten aus dem "Schwarzen Block"

© über dts Nachrichtenagentur

Linksradikale Szene Extremismusforscher warnt vor neuer Militanz

Nach Brandanschlägen auf Bahnanlagen warnt der Extremismusforscher Klaus Schroeder von der FU Berlin vor einer neuen Militanz der linksradikalen Szene. ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Fall Warmbier USA senden nach Tod des Studenten scharfe Worte nach Nordkorea

Die USA haben nach dem Tod des US-Bürgers Otto Warmbier scharfe Worte in Richtung Nordkorea gesandt. "We hold North Korea accountable for Otto Warmbier’s ...

Weitere Schlagzeilen