Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lieferant Spanghero soll wissentlich betrogen haben

© dapd

14.02.2013

Pferdefleisch-Skandal Lieferant Spanghero soll wissentlich betrogen haben

„Spanghero wusste es“ – Lizenz entzogen.

Paris – Im Pferdefleischskandal hat die französische Regierung das Lebensmittelunternehmen Spanghero schwer belastet. Die französische Firma habe entgegen ihrer eigenen Behauptung wissentlich als Rind etikettiertes Pferdefleisch vertrieben und sich damit des „Wirtschaftsbetrugs“ schuldig gemacht, sagte der für Verbraucherschutz zuständige Minister Benoit Hamon am Donnerstag. Dem Unternehmen sei mit sofortiger Wirkung die Lizenz zur Fleischverarbeitung entzogen worden. „Spanghero wusste es“, wurde der Politiker von französischen Medien zitiert. Die Verantwortlichen würden nun zur Rechenschaft gezogen.

Die rumänischen Schlachthöfe, aus denen das Fleisch stammte, wurden dagegen entlastet. Das Pferdefleisch sei vor dem Transport nach Frankreich korrekt als solches ausgezeichnet worden, sagte Hamon. Es war über Zwischenhändler an Spanghero geliefert worden, das es wiederum an Comigel verkaufte – den Hersteller der Lasagne, die in britischen Supermärkten ohne Hinweis auf enthaltenes Pferdefleisch verkauft wurde. Der Vorfall hatte zu einem öffentlichen Aufschrei geführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-franzoesischer-lieferant-soll-mit-pferdefleisch-betrogen-haben-60284.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen