Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Buch von Strauss-Kahns Ex-Geliebter erscheint

© dapd

26.02.2013

Frankreich Buch von Strauss-Kahns Ex-Geliebter erscheint

Gericht will aber Zusatzinformation.

Paris – Das Skandalbuch der früheren Geliebten von Ex-IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn kommt am Mittwoch wie geplant in den Handel: Ein Pariser Gericht lehnte am Dienstagabend laut dem Fernsehsender BFM einen Eilantrag des 63-Jährigen ab, den Verkauf zu verbieten. Allerdings muss jeder Ausgabe eine Zusatzinformation beigelegt werden, dass der Roman das Privatleben von „DSK“ verletzt. Die Autorin Marcela Iacub, die im vergangenen Jahr nach eigener Darstellung ein halbes Jahr lang ein Verhältnis mit Strauss-Kahn hatte, beschreibt ihren Liebhaber als „halb Mann, halb Schwein“.

Der sozialistische Ex-Minister war am Morgen selbst vor dem Gericht erschienen, um den Verkauf zu stoppen. „Ich empfinde tiefste Abscheu für die verachtenswerte Art und Weise dieses Textes und für die völlig erlogenen Tatsachen“, sagte der 63-Jährige nach einer Anhörung. Der teilweise fiktive Roman „Belle et Bête“ (Schöne und Biest) soll in mehr als 30.000 Exemplaren erscheinen. Iacub habe das Buch nur geschrieben, „um Geld zu machen“, warf Strauss-Kahn der Autorin vor.

„Jemand gibt eine Erklärung ab und es kommt auf die Seite 1“, beschrieb „DSK“ das Verhalten der Medien ihm gegenüber. Das passiere ohne Rücksicht auf sein Privatleben und das seiner Kinder. „Jetzt sage ich: ‚Es reicht‘. Ich habe genug davon, dass man sich meiner bedient und verlange nur eine Sache, dass man mich in Ruhe lässt“, ergänzte der frühere Hoffnungsträger der Sozialisten.

Strauss-Kahn in Buch nicht mit Namen genannt

Iacub nennt „DSK“ in ihrem Buch zwar nicht mit Namen, versicherte vergangene Woche in einem Interview mit dem „Nouvel Observateur“ aber, dass es sich um Strauss-Kahn handele. Der 63-Jährige verlangte den Verbot des Buches wegen Verletzung der Privatsphäre. Dass Bücher in Frankreich auf juristischem Wege gestoppt werden, ist aber extrem selten.

„DSK“ musste 2011 von der Leitung des Internationalen Währungsfonds (IWF) zurücktreten, nachdem ihm ein New Yorker Zimmermädchen versuchte Vergewaltigung vorgeworfen hatte. Ein Strafverfahren wurden eingestellt, da es Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Hotel-Angestellten gab. Das Zivilverfahren endete im Dezember mit einer außergerichtlichen Einigung. In Frankreich laufen aber noch Ermittlungen gegen den früheren IWF-Chef wegen bandenmäßiger Zuhälterei.

Auch seine politische Karriere ist seit den Vorfällen in New York zu Ende. Zuvor hatte Strauss-Kahn in den Umfragen für das französische Präsidentenamt meilenweit vor dem damaligen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy gelegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankreich-buch-von-strauss-kahns-ex-geliebter-kann-erscheinen-61276.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

BKA 2016 bereits 832 Angriffe gegen Flüchtlingsheime

Trotz sinkender Flüchtlingszahlen nehmen die Straftaten gegen Asylunterkünfte weiter zu. In den ersten zehn Monaten gab es in Deutschland 832 Angriffe ...

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

BKA zu Bedrohung durch IS Bundeskriminalamt warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt wegen der jüngsten militärischen Niederlagen der Terrormiliz IS vor einer erhöhten Anschlagsgefahr im Westen. Das BKA ...

Udo Lindenberg

© Siebbi / CC BY 3.0

Kein Leben außerhalb des Hotels Lindenberg will eigenen Müll nicht heruntertragen

Udo Lindenberg (70) sehnt sich noch immer nicht nach einem Leben außerhalb des Hotels - das sei genau das richtige für ihn. "Ich habe meine Ruhe, wenn ich ...

Weitere Schlagzeilen