Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Frankfurt und Düsseldorf jagen Greuther Fürth

© dapd

11.03.2012

2. Bundesliga Frankfurt und Düsseldorf jagen Greuther Fürth

Eintracht mit Sieg in Rostock auf Rang zwei – Dresden-Ingolstadt: Keine Fans, keine Tore.

Düsseldorf – Fünf Treffer für den Aufstiegsfavoriten, keine Tore im Geisterspiel: Eintracht Frankfurt hat am 25. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga mit einem 5:1 (2:0) am Sonntag beim Tabellenletzten Hansa Rostock die Ambitionen auf die direkte Rückkehr in die höchste deutsche Spielklasse unterstrichen. Die Mannschaft von Trainer Armin Veh eroberte mit 52 Punkten den zweiten direkten Aufstiegsplatz hinter Spitzenreiter Greuther Fürth (53 Punkte) und vor Herbstmeister Fortuna Düsseldorf (51).

0:0 endete am Sonntag das Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem FC Ingolstadt. Dresden hatte die Begegnung wegen der Ausschreitungen im Pokalspiel bei Borussia Dortmund unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen müssen. Die ursprüngliche Strafe, der Ausschluss vom DFB-Pokal-Wettbewerb 2012/2013 war revidiert worden. 41.738 sogenannte Geister hatten Karten mit Preisen von zehn, 15 oder 20 Euro für das Spiel gekauft, einige tausend verharrten vor dem Stadion und feuerten von dort aus ihre Mannschaft an. Dynamo hat es nicht geholfen, der FC Ingolstadt holte einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf. In einem weiteren Sonntagsspiel trennten sich Energie Cottbus und Eintracht Braunschweig 1:1.

Benjamin Köhler, Gordon Schildefeld, Sonny Kittel, Sebastian Rode und Mo Idrissou erzielten die Tore für die Eintracht. Das Feld der Aufstiegskandidaten konnte an diesem Wochenende allerdings nicht entscheidend ausgedünnt werden. Fürth hielt die Spitze mit einem 1:0 gegen Alemannia Aachen am Freitag, der SC Paderborn kam nicht über ein 0:0 gegen den VfL Bochum hinaus. Das nutzte Fortuna Düsseldorf am Samstag mit einem 3:1 gegen Erzgebirge Aue und rückte auf den Relegationsplatz vor.

Mit einem Sieg im Montagsspiel gegen den Karlsruher SC kann der FC St. Pauli mit 50 Zählern aufgrund der besseren Tordifferenz an Paderborn vorbei auf den vierten Platz vorrücken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankfurt-und-duesseldorf-jagen-greuther-fuerth-45207.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen