Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Banken-Hochhäuser

© über dts Nachrichtenagentur

31.03.2015

EBA Nouy will Obergrenzen für Kauf von Staatsanleihen durch Banken

„Für Staatsanleihen sollten Großkreditgrenzen gelten.“

Frankfurt – Die Chefin der europäischen Bankenaufsicht, Danièle Nouy, hat sich für strikte Limits für den Kauf von Staatsanleihen durch Banken ausgesprochen.

„Banken dürfen einem einzelnen Schuldner nicht mehr Geld leihen als höchstens ein Viertel ihres Eigenkapitals. Das wäre auch eine sinnvolle Größenordnung für Staatsanleihen“, sagte die Französin in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). „Für Staatsanleihen sollten Großkreditgrenzen gelten, so wie für jeden anderen Kredit auch.“

Mit dieser Forderung setzt sich Nouy an die Spitze einer immer lauter werdenden Bewegung, die die regulatorische Sonderbehandlung für Staatsanleihen in Europa beenden will. „Da die Eurozone aus 19 Mitgliedstaaten besteht, haben die Banken genug Möglichkeiten, um ihre Staatsanleihebestände breit zu streuen“, sagte die Chefin der bei der Europäischen Zentralbank angesiedelten Behörde.

Die Bundesregierung stellt sich laut „Handelsblatt“ hinter den Vorstoß. „Großkreditgrenzen wären eine gute Vorstufe zu künftigen Eigenkapitalanforderungen“, hieß es demnach in Berliner Regierungskreisen. Deutschland unterstütze eine graduelle und langfristige Anpassung der regulatorischen Vorschriften für Staatsanleihen, teilte das Bundesfinanzministerium auf Anfrage mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankfurt-nouy-will-obergrenzen-fuer-kauf-von-staatsanleihen-durch-banken-81377.html

Weitere Nachrichten

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Wachstum RWE prüft Übernahmen

RWE will durch Zukäufe und eine Reform des Strommarktes wachsen. "Wir schauen uns an, wo wir vielleicht punktuell Zukäufe tätigen können. Dabei ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

RWE Energiekonzern kann für 2017 Dividende zahlen

Der Energiekonzern RWE kann für 2017 sein Dividenden-Versprechen halten, ohne Reserven anzugreifen. "Wir sind gut ins neue Jahr gestartet. Wir wollen für ...

Hans Peter Wollseifer

© Mozamaniac / CC BY-SA 3.0

Handwerkspräsident Wollseifer Fachkräftemangel wird zur Wachstumsbremse

Der Mangel an Fachkräften wird zur Wachstumsbremse im deutschen Handwerk. "Rund die Hälfte unserer Betriebe beklagt, dass die Besetzung offener Stellen ...

Weitere Schlagzeilen