Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Mario Gómez Deutsche Nationalmannschaft

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

08.05.2014

Nominierungen Löw nimmt Gomez und Adler nicht mit zur WM

Kevin Volland statt Gomez dabei.

Frankfurt – Bundestrainer Joachim Löw hat Stürmer Mario Gomez und Torhüter René Adler nicht in den erweiterten Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Brasilien berufen. Das gab der Bundestrainer am Donnerstag bei der Vorstellung des insgesamt 30 Spieler umfassenden erweiterten Kaders bekannt.

Als Torhüter wurden demnach Manuel Neuer, Roman Weidenfeller und Ron-Robert Zieler nominiert.

In der Abwehr stehen Jerome Boateng, Erik Durm, Kevin Großkreutz, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Marcell Jansen, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Shkodran Mustafi und Marcel Schmelzer.

Im Mittelfeld wurden Lars Bender, Julian Draxler, Matthias Ginter, Leon Goretzka, Mario Götze, André Hahn, Sami Khedira, Toni Kroos, Maximilian Meyer, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, André Schürrle und Bastian Schweinsteiger nominiert. Kevin Volland und Miroslav Klose komplettieren die Vor-Auswahl für die WM in Brasilien.

Bundestrainer Löw muss bis zum 2. Juni seinen endgültigen und lediglich 23 Spieler umfassenden Kader für die Weltmeisterschaft, die vom 12. Juni bis zum 13. Juli stattfindet, an den Weltverband Fifa übermitteln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankfurt-loew-nimmt-gomez-und-adler-nicht-mit-zur-wm-70890.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Pierre-Emerick Aubameyang BVB

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Borussia Dortmund gewinnt Finale gegen Frankfurt

Borussia Dortmund hat den DFB-Pokal der Saison 2016/17 nach einem 2:1 im Finale gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Ousmane Dembélé brachte die Dortmunder ...

Weitere Schlagzeilen