Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

ICE-Zug

© über dts Nachrichtenagentur

28.11.2015

Frankfurt Klimaaktivisten stoppen Sonderzug von Umweltministerin

Erst nach einer Stunde konnte die Polizei die Menschen vom Zug holen.

Frankfurt – Radikale Klimaaktivisten haben am Samstag in einer waghalsigen Aktion den Sonderzug von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) gestoppt.

Während eines planmäßigen Halts im Frankfurter Hauptbahnhof seilten sich drei Aktivisten auf das Dach des ICE ab. Dabei ignorierten sie die stromführenden Oberleitungen: „Passt auf die Leitungen auf, da ist Strom drauf!“, riefen Bahn-Mitarbeiter und Polizisten auf dem Bahnsteig zu den Aktivisten, die ein Transparent entfalteten.

Zwei weitere Personen ketteten sich vor dem Triebkopf an die Gleise. Erst nach einer Stunde konnte die Polizei die Menschen vom Zug holen, zwischenzeitlich hatte die Feuerwehr ein Sprungkissen entfaltet.

Hendricks war mit dem Sonderzug auf dem Weg nach Paris, um dort am Weltklimagipfel teilzunehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frankfurt-klimaaktivisten-stoppen-sonderzug-von-umweltministerin-hendricks-91662.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen