Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© dts Nachrichtenagentur

01.09.2012

Organspendeskandal Frank-Walter Steinmeier fordert Konsequenzen

Vertrauen und Glaubwürdigkeit wichtigsten Ressourcen.

Berlin – SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier fordert Konsequenzen aus den jüngsten Organspende-Skandalen. „Die wichtigsten Ressourcen bei der Organspende sind Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Für deren Wiederherstellung müssen wir – Politik, Ärzteschaft, beteiligte Organisationen – entschieden und schnell handeln“, sagte Steinmeier der „Welt am Sonntag“ (E-Tag: 2. September 2012).

Der frühere Außenminister, der vor zwei Jahren seiner Frau eine Niere spendete, zeigte sich „entsetzt und enttäuscht“ über das Verhalten der Mediziner, die „durch Verantwortungslosigkeit und maßlosen Ehrgeiz das Werk Tausender Menschen“ vernichtet hätten.

Gleichwohl bleibe es „bei der tragischen Wahrheit, dass jedes Jahr mehr als Tausend Menschen sterben, die leben könnten, wenn die Bereitschaft zur Organspende höher wäre“. Daher sage er: „Jetzt erst recht“.

Steinmeier sagte im Gespräch mit der Zeitung, ihm und seiner Frau gehe es nach der Organspende „gut“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/frank-walter-steinmeier-fordert-konsequenzen-56358.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen