Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.07.2010

Fortpflanzungsmediziner fordern Legalisierung von Eizellspenden

Karlsruhe – Nachdem der Bundesgerichtshof Gentests an Embryonen erlaubt hat, muss nach Ansicht von Medizinern und Juristen das Verbot der Eizellspende aufgehoben werden. Dass eine Frau von einer anderen Eizellen erhalte, damit sie gebären könne, müsse in Deutschland „möglich gemacht werden“, sagte der Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin, Jan-Steffen Krüssel, dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Das Verbot sei auch deshalb „nicht nachvollziehbar“, weil Samenspenden erlaubt seien. Unterstützung erfahren die Fortpflanzungsärzte durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. In Fällen aus Österreich bewerteten die Straßburger Richter jüngst das Spendeverbot als diskriminierend.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fortpflanzungsmediziner-fordern-legalisierung-von-eizellspenden-11783.html

Weitere Nachrichten

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen