Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

12.11.2009

Fort Hood-Amokläufer droht Anklage wegen 13-fachem Mord

Fort Hood – Der mutmaßliche Attentäter von Fort Hood, Nidal Malik Hasan, soll offenbar wegen vorsätzlichen Mordes in 13 Fällen angeklagt werden. Das berichtet der US-Fernsehsender CNN unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle aus Militärkreisen.

Der 39-jährige Militärpsychiater Hasan hatte vergangene Woche auf dem US-Militärstützpunkt Fort Hood in Texas bei einem Amoklauf 13 Soldaten getötet und über 30 weitere Soldaten verletzt. Hasan konnte letztlich durch mehrere Schüsse gestoppt und festgenommen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fort-hood-amoklaeufer-droht-anklage-wegen-13-fachem-mord-3555.html

Weitere Nachrichten

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Schwäbisch Gmünd 41-Jähriger rutscht vom Dach und stirbt

In Schwäbisch Gmünd in der Nähe von Stuttgart ist am Mittwoch ein 41-Jähriger bei Renovierungsarbeiten am Dach tödlich verunglückt. Er rutschte auf den ...

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

"Osmanen Germania BC" Razzien gegen Rockerbande in drei Bundesländern

Die Polizei ist mit Razzien in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen gegen die Rocker-Vereinigung "Osmanen Germania BC" vorgegangen. Am ...

Weitere Schlagzeilen