Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlplakate mit Angela Merkel und Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

15.09.2017

Forschungsgruppe Wahlen SPD gewinnt etwas Boden

Die SPD kommt auf 23 Prozent.

Berlin – Eineinhalb Wochen vor der Bundestagswahl hat die SPD laut Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen einen Prozentpunkt im Vergleich zur letzten Woche gewonnen – die Union zwei Prozent verloren.

Wenn schon diesen Sonntag Wahlen wären, würden laut des sogenannten „Politbarometers“ im Auftrag des ZDF 36 Prozent CDU/CSU wählen, die SPD kommt auf 23 Prozent. Linke und Grüne bleiben unverändert bei 9 und 8 Prozent. FDP und AfD legen im Gleichschritt je einen Prozentpunkt zu und kommen beide laut Forschungsgruppe Wahlen auf 10 Prozent.

Die Interviews wurden in der Zeit vom 12. bis 14. September 2017 bei 1.383 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten telefonisch erhoben, so das ZDF.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/forschungsgruppe-wahlen-spd-gewinnt-etwas-boden-101702.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Özdemir erteilt Jamaika-Koalition Absage

Der Spitzenkandidat der Grünen bei der Bundestagswahl, Cem Özdemir, hat einer Jamaika-Koalition mit CDU, CSU und FDP nach der Bundestagswahl eine Absage erteilt. ...

Gründungsparteitag der "Alternative für Deutschland"

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Weidel will Partei bis 2021 „regierungsfähig“ machen

Die AfD strebt nach den Worten ihrer Spitzenkandidatin Alice Weidel im nächsten Jahrzehnt eine Regierungsbeteiligung auf Bundesebene an. Dem ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Kanzlerkandidat Schulz verteidigt seinen Wahlkampfstil

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat trotz mäßiger Umfragewerte seinen Wahlkampfstil verteidigt. Schulz wies im "Wahlkampfinterview" des Senders "NDR ...

Weitere Schlagzeilen