Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.07.2010

Forscher Sporterfolge beeinflussen Wähler-Stimmung

Stanford – Politiker sollten mit Blick auf ihre Wahlergebnisse offenbar stärker auf die Unterstützung von Sportmannschaften setzen. Wie eine Studie der Stanford Universität im US-Bundesstaat Kalifornien jetzt ergab, können Sportereignisse die Stimmung der Wähler deutlich beeinflussen.

Dazu hatten die Wissenschaftler die Ausgänge von Football-Spielen und die Ergebnisse von Präsidenten-, Gouverneurs- und Senatorenwahlen zwischen 1964 und 2008 miteinander verglichen. Dabei stellten die Forscher fest, dass die Zustimmung der Wähler, die eine lokale Sportmannschaft unterstützten, zu ihren amtierenden Politikern um 1,05 bis 1,47 Prozentpunkte stieg, wenn das Team in den vergangenen zwei Wochen gesiegt hatte.

Gewann kurz vor einer Wahl eine besonders beliebte oder erfolgreiche Mannschaft, stieg die Zustimmung der Bürger zu den amtierenden Politikern sogar um 2,30 bis 2,42 Prozent. Die Forscher führten die Ergebnisse der Studie darauf zurück, dass der Erfolg der Teams das allgemeine Wohlbefinden der Bürger steigere.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/forscher-sporterfolge-beeinflussen-waehler-stimmung-11725.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen