Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.02.2010

Forscher Sexualhormon Progesteron soll Beeinträchtigungen der Hirngewebe reduzieren

Athlanta – Das in den Kontrazeptiv-Pillen enthaltene Sexualhormon Progesteron soll Beeinträchtigungen der Hirngewebe reduzieren. Forscher an der Universität Emory in Atlanta wollen das Sexualhormon ab nächstem Monat auf Patienten mit Hirnschaden testen. Das wurde auf dem Jahrestreffen der American Association for the Advancement of Science bekanntgegeben. Am Experiment werden 1.000 Patienten aus 17 Trauma-Zentren in den USA teilnehmen. Frühere Studien haben gezeigt, dass Progesteron sich positiv auf die normale Entwicklung der Neuronen auswirkt. Das Hormon hat offenbar auch einen schützenden Effekt auf die beeinträchtigten Hirngewebe. „Trauma können Schwellungen, Tod der Neuronen und erhebliche Gehirnschaden verursachen“, sagte Forscher David Wright. Das Besondere des Progesterons sei, dass es diese Schäden reparieren könne, so der Forscher weiter. Das Sexualhormon könne auch Patienten mit Hirnschäden vor dem Tod retten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/forscher-sexualhormon-progesteron-soll-beeintraechtigungen-der-hirngewebe-reduzieren-7361.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen