Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.01.2010

Forscher der Uni Aachen entdecken neue Brustkrebsmarker

Aachen – Ein Forscherteam der Universität Aachen hat neue Brustkrebsmarker entdeckt, die die Therapie für viele Frauen erleichtern könnten. Aufgrund dieser mulekularen Marker kann eine Individualisierung der Krebstherapie erreicht werden, die zukünftig möglicherweise einer größeren Patientinnengruppe die Chemotherapie ersparen wird und das Rückfall-Risiko mindern kann, sagte Teamleiter Professor Edgar Dahl am Institut für Pathologie. 80 Prozent aller Brustkrebspatientinnen mit einem „Nodal-negativen“ Brusttumor würden derzeit eine Chemotherapie bekommen, obwohl dies nur bei etwa 30 Prozent der Patientinnen notwendig wäre. „Das Problem ist, dass wir bisher nicht wissen, welche Patientinnen zu den 30 Prozent gehören, die ein hohes Rückfall-Risiko haben, daher wird den meisten Frauen zur Sicherheit die Chemotherapie empfohlen“, so Dahl. Dieses Problem der Übertherapierung solle in Zukunft durch die molekularpathologische Analyse des Tumorgewebes gelöst werden. Das Team hatte fünf Jahre an den jüngsten Ergebnissen gearbeitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/forscher-der-uni-aachen-entdecken-neue-brustkrebsmarker-6271.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

Atommülltransport Castor in Neckarwestheim angekommen

Obwohl der erste Atommülltransport am Abend bereits erfolgt ist, will die Gemeinde Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) wegen der Castortransporte beim ...

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Maas will härtere Strafen für Raser

Unmittelbar vor der Abstimmung im Bundestag hat Justizminister Heiko Maas (SPD) die Notwendigkeit betont, illegale Autorennen mit drastischen Strafen ...

Ausgabe des Grundgesetzes in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rufe nach Grundgesetzänderung werden lauter

Im Streit um die sogenannte "Ehe für alle" werden die Rufe lauter, wonach das geplante Gesetz verfassungswidrig sein könnte. "Artikel 6 Grundgesetz umfasst ...

Weitere Schlagzeilen