Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

04.10.2017

Forsa Union und SPD verlieren weiter an Zustimmung

Die AfD könnte mit zwölf Prozent rechnen.

Berlin – Union und SPD verlieren laut einer Forsa-Umfrage nach der Bundestagswahl weiter an Zustimmung: Im Wahltrend, den das Institut für das Magazin „Stern“ und den Fernsehsender RTL erstellt, kommen CDU/CSU auf 32 Prozent (Wahlergebnis: 32,9 Prozent), die SPD auf 20 Prozent (20,5 Prozent).

Die AfD könnte, wenn der Bundestag jetzt neu gewählt werden müsste, mit zwölf Prozent (12,6 Prozent) rechnen, die FDP mit elf Prozent (10,7 Prozent). Jeweils zehn Prozent hätten Grüne (8,9 Prozent) und Linke (9,2 Prozent).

Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen fünf Prozent (5,2 Prozent). Der Anteil der Nichtwähler entspräche mit 25 Prozent in etwa dem Anteil bei der Bundestagswahl.

Für den Wahltrend wurden vom 25. bis 29. September 2017 insgesamt 2.505 Bundesbürger befragt. Die Auswahl der Befragten sei „repräsentativ“, teilte das Institut mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/forsa-union-und-spd-verlieren-weiter-an-zustimmung-102487.html

Weitere Nachrichten

Bundestagssitzung im Plenarsaal des Reichstags

© über dts Nachrichtenagentur

Kahrs „Einige“ AfD-Abgeordnete für Parlamentsvize-Posten geeignet

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs hat die AfD aufgefordert, einen anderen Kandidaten für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten vorzuschlagen: ...

Norbert Lammert

© über dts Nachrichtenagentur

Lammert AfD-Abgeordnete müssen ihr Mandat ernst nehmen

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die neu ins Parlament eingezogenen Abgeordneten der AfD ermahnt, ihr Mandat ernst zu nehmen. Man müsse von ...

Journalisten bei der AfD

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Jeder Dritte hat Verständnis für AfD-Wähler

Mehr als ein Drittel der Deutschen hat einer INSA-Umfrage zufolge Verständnis für die AfD-Wähler. Demnach können 36 Prozent nachvollziehen, dass Wähler bei ...

Weitere Schlagzeilen