Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Forsa-Chef Manfred Güllner

© über dts Nachrichtenagentur

26.07.2017

Forsa-Chef Gerechtigkeitswahlkampf der SPD Fehler

„Die Sozialdemokraten sind offenbar immun gegen politische Realitäten.“

Berlin – Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, hält es für falsch, dass die SPD im Wahlkampf trotz eines Sozialausgaben-Rekords weiter auf das Thema soziale Gerechtigkeit setzt.

„Die Sozialdemokraten haben noch nie eine Wahl mit Umverteilungsthemen gewonnen. Deshalb begreife ich nicht, dass sie es trotzdem immer wieder versucht“, sagte Güllner dem „Handelsblatt“. Es sei daher „ein absoluter strategischer Fehler“ von Kanzlerkandidat Martin Schulz, so sehr auf das Thema soziale Gerechtigkeit zu setzen.

Im Bundestagswahlkampf 2013 sei es viel mehr als heute um Gerechtigkeitsthemen gegangen und am Ende habe Angela Merkel die Wahl gewonnen. Deshalb sei es umso unverständlicher, dass die SPD auf dem Thema weiter so beharre.

„Die Sozialdemokraten sind offenbar immun gegen politische Realitäten“, so Güllner. „Deshalb haben sie auch so viele Wähler verloren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/forsa-chef-gerechtigkeitswahlkampf-der-spd-fehler-99779.html

Weitere Nachrichten

Katarina Barley

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will Vermittlungs-Modelle für getrennte Ehepartner fördern

Bundesfamilienministerin Katarina Barley ist der Auffassung, die Politik müsse sich generell intensiver als bisher um getrennt lebende Elternpaare kümmern: ...

Ein schwules Pärchen

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Barley kritisiert Klage-Aufruf von Kardinal Marx

Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) kritisiert die Forderung des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, nach ...

Grenzkontrolle im Zug

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 6.000 Menschen im 1. Halbjahr an deutschen Grenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen sind im ersten Halbjahr 2017 fast 6.000 Menschen abgewiesen worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen