Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Sebastian Vettel Red Bull Formel 1

© Ryan Bayona / CC BY 2.0

12.10.2013

Formel 1 Webber startet in Japan von der „Pole“

Vettel auf Platz zwei.

Suzuka – Der amtierende Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel startet beim Großen Preis von Japan in Suzuka am Sonntag von Platz zwei ins Rennen. Im Kampf um die Pole-Position unterlag er dabei seinem Teamkollegen Mark Webber. Dieser schaffte die Runde in 1:30.915 Minuten, Vettel benötigte 1:31.089 Minuten.

Möglicherweise kann der Deutsche, der von einem technischen Defekt ausgebremst worden war, aber doch noch von der Pole ins Rennen gehen. Gegen Webber könnte eine Strafe verhängt werden, weil er einen Konkurrenten im Qualifying behinderte.

Lewis Hamilton und Romain Grosjean starten von Platz drei und vier vor Felipe Massa (5.) und Nico Rosberg (6.).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/formel-1-webber-startet-in-japan-von-der-pole-vettel-auf-platz-zwei-66789.html

Weitere Nachrichten

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Lewis Hamilton 2016

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Hamilton siegt in Spanien vor Vettel

Lewis Hamilton hat im Mercedes den Großen Preis von Spanien gewonnen. Er fuhr am Sonntag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya vor Vettel und Ricciardo ...

Weitere Schlagzeilen